Sie sind hier: Unser Ortsverein / Jugendrotkreuz

Spende Blut..

beim Deutschen Roten Kreuz!

Ansprechpartner

Frau  
Janina Krugmeier  

Tel: 04161 - 53111 

Bleicherstr. 15a  
21614 Buxtehude  

Janina Krugmeier  

Helfen macht Spaß: Jugendrotkeuz in unserem Ortsverein

Du willst dich engagieren und Spaß dabei haben? Kein Problem, bei uns ist alles drin - vom Zeltlager bis zu Aktionstagen, von Wettbewerben bis hin zu Workshops. Beim Jugendrotkreuz bist du immer gut aufgehoben. 

Das Jugendrotkreuz des DRK Kreisverbandes Stade hat ca. 435 Mitglieder im Alter von 8 - 18 Jahren in 14 Ortsvereinen, davon ca. 40 in Buxtehude. Dabei sind die Kinder und Jugendlichen in 33 verschiedenen Gruppen aktiv, die sich inhaltlich mit Erster Hilfe oder der humanitären Schule befassen. 

Im Jugendrotkreuz steht Teamwork an erster Stelle: Kinder und Jugendliche stellen gemeinsam Projekte auf die Beine und füllen die Rotkreuz-Idee - Handeln allein nach dem Maß der Not, im Zeichen der Menschlichkeit, Freiwilligkeit und Unparteilichkeit - mit Leben. 

Bei Wettbewerben, in Gruppenstunden und Erste Hilfe-Lehrgängen lernen sie in Situationen, die schnelles Handeln erfordern, Zivilcourage zu zeigen. Dabei arbeitet das Jugendrotkreuz eng mit Schulen, Bildungseinrichtungen, anderen Jugendorganisationen und Initiativen zusammen. 

Wir helfen anderen wenn sie in Not sind, leisten Erste Hilfe bei Verletzungen, sind aktiv imSchulsanitätsdienst und fit darin, Konflikte zu lösen. Wir sind gegen Krieg und Gewalt und setzen uns für Frieden und Gerechtigkeit ein. Seit vielen Jahren übernehmen wir Verantwortung unter dem Dach des Internationalen Roten Kreuzes und des Roten Halbmondes und unterstützen Hilfsprojekte für Kinder in Krisenregionen dieser Welt.  

 

Das Jugendrotkreuz Buxtehude nimmt regelmäßig an JRK Kreis- und Bezirkswettbewerben teil. 2011 wurde zum Beispiel der Schulsanitätsdienst HPS in der Stufe der 12-16 jährigen Landessieger. Auch 2012 war eine Buxtehuder Gruppe erfolgreich: die "Rescue Girls + Nils" wurde bei den 12-16 jährigen ebenfalls Landessieger.  

2013 gelang es den „Cookies“ durch einen Sieg bei den Landeswettbewerben die Reise zu den Bundeswettbewerbe nach Dillingen ins Saarland anzutreten. Dort erlangten sie einen guten 14.Platz. 

 

Das Jugendrotkreuz Buxtehude hat sich in den vergangenen Jahren an folgenden bundesweiten Kampagnen zum Verbot beteiligt:  

 

JRK Gruppenstunden:

Dienstags      18:00 - 19:00 Uhr, ab 14 Jahre  
 
Donnerstag17:30 - 18:30 Uhr, ab 8 Jahre 

 

Im Deutschen Jugendrotkreuz (JRK), dem Jugendverband des DRK, engagieren sich über 113.000 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 27 Jahren für soziale Gerechtigkeit, für Gesundheit und Umwelt, Frieden und Völkerverständigung.  

 

In bundesweit rund 5.500 ehrenamtlich betreuten Jugendgruppen bildet das JRK Kinder und Jugendliche in Erster Hilfe und Rettungsschwimmen aus und organisiert Sanitätsdienste und Streitschlichter-Programme an Schulen. 

 

 

 

Gemeinsam verbringen die jungen Rotkreuzler/-innen ihre Freizeit mit vielfältigen und spannenden Aktivitäten, wobei Hilfsbereitschaft und gelebte Toleranz stets im Mittelpunkt stehen. Die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes - Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität - sind dabei die zentrale Grundlage für die Arbeit des Jugendrotkreuzes.    

Das JRK entwickelt regelmäßig Kampagnen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen, die junge Menschen betreffen, z. B. zur Gewaltprävention an Schulen sowie gegen den weltweiten Einsatz von Kindersoldaten und Kinderarmut in Deutschland.   
   
Internationale Arbeit ist ein weiterer Schwerpunkt des Jugendrotkreuzes. Jedes Jahr organisieren Jugendrotkreuzler/-innen internationale Begegnungen mit jungen Menschen aus aller Welt und unterstützen außerdem Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche in Krisenregionen.   
   
Grundlegende Informationen zu den Themen und Aktionen des JRK gibt es auf der Webseite www.jugendrotkreuz.de. Die interaktive Webseite www.mein-jrk.de hält für JRK-Mitglieder Berichte, Bilder und Videos bereit. Im integrierten Community-Bereich können sich Mitglieder dort bundesweit austauschen und vernetzen.  

 

Gemeinschaft, Teamgeist und Spaß: Auch dafür steht das JRK. Ob in den Gruppenstunden oder auf gemeinsamen Fahrten oder bei Wettbewerben, bei uns wird viel gelacht.  

 

 

Der JRK-Schulsanitätsdienst - Schüler helfen Schülern

In Buxtehude haben sich Schülerinnen und Schüler im Schulsanitätsdiensten (SSD) zusammengefunden um an der eigenen Schule eine Hilfe von Schülern für Schüler bieten zu können:  

  

Halepaghen-Schule (HPS), Konopkastrasse  

  

Schulen sind ein wichtiger Partner für das Jugendrotkreuz. Gemeinsam zeigen wir Schülern, wie man anderen in Not- und Konfliktsituationen helfen kann.   

Schulsanitäter sorgen bei Schul- und Sportfesten, Ausflügen und an ganz normalen Schultagen für Sicherheit und helfen ihren Mitschülern bei Notfällen. Sie sind fit in Erste Hilfe, wissen, wie man einen Verband anlegt, was man bei Vergiftungen tut und wie man die stabile Seitenlage ausführt.  

  

Schulsanitätsdienst geht weit über Erste Hilfe hinaus: Schulsanitäter/-innen übernehmen Verantwortung für ihre Mitschüler/-innen. Sie sind bei Unfällen in der Schule als erste zur Stelle, leisten Erste Hilfe und informieren wenn nötig den Rettungsdienst. Das sind wichtige Aufgaben, die Wissen und Einfühlungsvermögen, aber auch Selbstbewusstsein und Teamarbeit erfordern.  

  

Beim Schulsanitätsdienst gibt es keine Einzelkämpfer/-innen, das Miteinander steht im Vordergrund. Einer lernt vom anderen. Hilfeleistung und Toleranz werden trainiert. Im Mittelpunkt der regelmäßigen Treffen stehen nicht nur Besprechung und Weiterbildung, sondern auch gemeinsamer Freizeitspaß und gegenseitige Unterstützung. Schülerinnen und Schüler übernehmen gemeinsam mit einem Kooperationslehrer selbst die Planung ihrer Treffen, kümmern sich um ihre Einsätze, die Materialien und versuchen schon im Vorfeld, Unfallsituationen zu vermeiden.  

Mit Programmen zu Konfliktmanagement und Streitschlichtung lernen Schüler, eine friedliche und konstruktive Auseinandersetzung herbeizuführen.  

zum Seitenanfang